sonnenkinder 1sonnenkinder 2sonnenkinder 3

Am 12. Juli 2019 feierten unsere 24 Sonnenkinder Abschied von ihrer Kindergartenzeit.

Nach dem gemeinsamen Frühstück
in der Kita machten sich die Sonnenkinder auf den Weg zum Bus. Mit dem fuhren sie nämlich zum Christinen Hof nach Erftstadt- Erp. Hier darf das Abschiedsfest gefeiert werden. Die Busfahrt war das erste Highlight. Die Kinder sangen das Lied „Die Räder von dem Bus“ und bestaunten aus den großen Busfenstern die Landschaft.

Angekommen am Christinen Hof ging es los. Dort konnten die Kinder Trampolin springen, Kettcar fahren, Bowling spielen, Seilrutsche fahren, die Tiere füttern und einiges mehr.

Nach viel Spaß am Vormittag kamen dann die Eltern dazu. Sie brachten leckere herzhafte und süße Speisen zur Stärkung mit. Den Bauch vollgeschlagen ging es zum „traurigen“ Teil über. Nach der emotionalen Rede von Frau Jurga, stellvertretend für die Kita, führten die Kinder das Lied „Groß ist die Sonne“ auf und sangen dann alle gemeinsam „Alle Kinder lernen lesen“. Nach der Vorstellung liefen Tränen bei Groß und Klein.

Wir hatten alle gemeinsam einen schönen, erlebnisreichen und emotionalen Tag und wünschen den Sonnenkindern viel Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

spinne 1
spinne 2spinne 3
spinne 4
spinne 5

Im Zuge des Spinnenprojektes besuchte uns am 1. Juli 2019 der Arachnologe Herr Dr. Loska mit seinen kleinen und großen, lebendigen und toten Spinnen. Zu Beginn zeigte er uns tote Spinnen, die in Kunstharz eingefasst waren. Die Kinder waren fasziniert, Spinnen einmal von ganz nah anzuschauen, ohne dass diese davon krabbeln konnten.

Nach der ersten Gewöhnungsphase an die Spinnen zeigte er uns die Springspinne, dann die Zitterspinne und die uns allen bekannte Hauswinkelspinne. Umso mehr wir uns an die kleinen Tierchen gewöhnt hatten, umso größere Spinnen holte Herr Dr. Loska aus seiner Kiste raus.

Zu den größeren Arten gehörte die Tarantel aus der Familie der Wolfsspinnen. Die Kinder waren erschrocken und erstaunt auf einmal, da sie größer war als die kleinen Hausspinnen und ihre Unterseite sah aus wie eine Biene.
Jetzt kam das Absolute Highlight....

... der Arachnologe hatte eine echte Vogelspinne dabei. Die Kinder durften die Spinne auf die Hand nehmen und die Spinne durfte den Köpfen der Kinder einen Besuch abstatten.

Für die Kinder und natürlich auch für die pädagogischen Fachkräfte war das eine tolle Erfahrung. Ein großer Dank geht auch an Herrn Dr. Loska der uns dies ermöglicht hat und uns mit viel Spaß und Spannung an die Welt der Spinnen herangeführt hat.

medienbox1
medienbox2

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW hat Fördermittel für ehrenamtlich geführte, kirchliche Büchereien bereitgestellt. Auch unsere ortsansässige evangelische Bücherei hat diese Fördermittel erhalten. Unsere Kita war eine der ersten Kindertagesstätten, die eine der zwei Bücherkisten von Frau Sperling erhalten hat. Die Bücherkiste enthält Bücher zu verschiedenen Themen wie z.B. Freundschaft, Natur, Gefühle .... und wir dürfen diese 3 Monate ausgeliehen haben. Bei der Übergabe der Bücherkiste war außerdem Frau Schleiermacher und Conni dabei, die uns in unserer Lesewurmbücherei noch das Buch „Der Lesewolf“ vorgelesen haben.

Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut und möchten uns nochmal ganz herzlich bei der evangelischen Bücherei bedanken.

zaubererAm 25. Mai 2019 fand unsere Kita-Fest zum Thema Hexen und Zauberei in unseren Räumlichkeiten des Familienzentrums Kita „Blayer Straße“ statt.

In unserem Hexenlabor wurde eine Schleimbowle, in der die Kinder kleine Spinnen und Käfer suchen konnte, Zaubertüten mit Glitzerschleim, und Hexenspucke zum selber Herstellen angeboten. Die Kinder konnten sich schminken lassen und dazu Hexenhüte und Zauberstäbe basteln und in einer gruseligen Atmosphäre Geschichten von der Hexe Zilly anhören.

Auch für das Leibliche Wohl der großen und kleinen Gäste wurde in unserer Hexenküche gesorgt. Neben einer Hexenkraftsuppe gab es verzauberten Kuchen, Hexenwaffeln und einen sprudelnden Zaubertrank.

zauberkostuemZum Höhepunkt gab die Zauberin Nataly von Nataly`s Zauberwelt eine Zaubershow zum Mitmachen, in der die Kinder mit der Zauberin zusammen z.B. Farbe in ein Buch zauberten. Zum Abschluss modellierte Sie noch Luftballonfiguren für die Kinder.

Die Eltern, Kinder, Großeltern und Bekannte waren von der Atmosphäre und dem Angebot des Festes begeistert. Feedback der Besucher:

„Tolle Orga, super Durchführung, viel Liebe zum Detail!“

„War ein schönes Fest. Vielen Dank!“ „ „Einfach super !!!“

Wir bedanken uns recht herzlich für die rege Teilnahme!

Nach 22 Jahren schließt das Igelnest für immer seine Türen.

Seit 2008 als Depandance im Kettenweg in Zülpich (Gebäude der Grundschule) geführt, hieß es am 12.07.18 endgültig „Tschüss Igelnest“.

igelnestkuchen

Die Gruppe hat einige Menschen - Kleine und Große - kommen und gehen gesehen;

Kinder, die die Räume mit Leben füllten, die Freundschaften schlossen, die gelernt, gespielt, sich gestritten und wieder vertragen haben.

Eltern, die sich akzeptierten, unterstützten, die Kinder sich miteinander verabreden ließen, die Erzieherinnen um Rat fragten, aber auch ihre Meinung kundgetan haben.

Erzieherinnen als gestandene Persönlichkeiten, die Entscheidungen treffen mussten, oft auch mal auf sich allein gestellt waren (wieder kein Telefon). Kolleginnen, die einige neue Erzieherinnen mit ausgebildet & unterstützt haben.

Gemeinsam wurde eine offene Willkommenskultur und -Vielfalt- gelebt!

Wir bedanken uns bei allen Familien für dieses schöne und sehr „würdige“ Abschiedsfest, es war ein wunderbarer Tag!

detektivAm 5.05.2018 war es endlich soweit. Bei strahlendem Sonnenschein erkundeten die großen und kleinen Stadtdetektive der Kita „Blayer Straße" unsere schöne Stadt Zülpich.

detektive1Angefangen am Gefallenendenkmal ging es los Richtung Weiertor, am Rathaus vorbei, einmal um den Papiermacherbrunnen herum und die Kölnstaße runter Richtung Park am Frankengraben. Vom Park aus ging es dann am Münstertor vorbei, ein kleiner Stopp am Römerbad und auf zum Spielplatz am Burggraben. Auf unserer Tour durch die Stadt haben die Detektive wie bei einer Stadtrallye 15 Aufgaben gelöst.

detektive3detektive2Am Burggraben Spielplatz haben sich die großen und kleinen Stadtdetektive bei einem Picknick gestärkt und ausgeruht. Jeder der kleinen Stadtdetektive hat ein Orden mit Lupe verliehen bekommen.

Die Eltern und Kinder waren begeistert und hatten viel Spaß.

Feedback der Eltern:

"Machte auch als Zülpichkenner Spaß"
"Es war sehr, sehr schön, gerne wiederholen!"
"Ein Lob an die Kita, tolle Planung!"